Logopädie in der Corona Krise?

 

Liebe/r Patient/in, liebe Eltern, liebe Angehörige,

 

Sie fragen sich sicher, wie das möglich ist.

 

Wir als Praxis wollen verantwortungsvoll handeln und weiterhin gewohnte Qualität bieten.

 

Wir wollen Patienten in der Praxis behandeln und damit Ihrem Wunsch nach Präsenztherapie nachkommen UND Hygienemaßnahmen auf hohem Niveau ermöglichen. Das erfordert räumliche und strukturelle Umstellungen, die Zeit brauchen.

 

Zu Ihrem und unserem Schutz halten wir Kontakte in unserer Praxis weiterhin auf ein Minimum reduziert und bieten  überwiegend Videobehandlungen an. Ob die Videobehandlung für Sie in Frage kommt, ist

abhängig von Alter, Störungsbild und technischen Möglichkeiten.

 

In der Praxis befolgen Patienten und Patientinnen und Therapeuten unseren Hygieneplan.

 

unsere Patienten/Patientinnen:

- erscheinen pünktlich zum vereinbarten Termin mit Mund-, Nasenschutz und werden persönlich an der Tür empfangen

- werden nach erfolgter Händehygiene direkt in den Behandlungsraum geführt

- die Behandlung erfolgt in ausreichendem Abstand hinter einer Hygienescheibe/einem Visier/mit MNS

- verlassen unsere Praxis direkt im Anschluss an die Behandlung

 

unsere Therapeutinnen:

- empfangen Sie persönlich zum Termin

- geleiten Sie nach erfolgter Händehygiene direkt in den Behandlungsraum

- halten ausreichenden Abstand und tragen der Behandlung angepasste Schutzkleidung

- stellen sicher, dass Therapiematerial und Oberflächen nach/vor jeder Behandlung gereinigt wird/werden

 

 

Hierdurch können wir Ihre Weiterbehandlung ermöglichen und

auch weiterhin neue Patienten und Patientinnen aufnehmen und versorgen.

 

Rufen Sie uns an - wir sind weiterhin gerne für Sie da!